DEUTSCHLAND SPECIAL

hot & new // cuvée weiss // riesling // rot

Deutschland Special

Deutschland ist im Aufbruch. Die junge Generation denkt anders als ihre Eltern und geht neue Wege. Längst gilt nicht mehr – restsüß, altbacken, vordergründig! Diese Generation schaut über die Grenzen, kennt die Welt! Erfindet sich neu!

Hot. Young. Sexy! All das verkörpert diese junge Szene. Jedes Jahr kommen Neue dazu. Viele Weingüter stehen gerade erst am Anfang ihrer Reise, wirken aber dennoch so erwachsen. Was für ein Generationenwechsel! Deutschland rockt!

Einige der Winzer schaffen es auf die r&bar 1-Jahres Feier! Marto Wines, Dominik Held, 2naturkinder, Andi Mann! Mehr dazu unten!

hot. new. sexy

Ganz am Anfang aber doch irgendwie schon ganz oben mit dabei. strong> Dominik Held, nächste Generation Rheinhessen und das kleine gut aus Württemberg zeigen, wie viele neue Talente Deutschland hat. Kein Firlefanz, keine Umwege. Weine voller Lust. Châpeau!

Alanna & Marto haben uns die Augen für Deutschland geöffnet. Dieses unheimlich sympathische Pärchen legt seit Jahren vor. Scheint von einem anderen Stern. Was sie aus Riesling, Pinot, Müller & Co herausholen ist mehr als berauschend.
Sie wollen nichts kaschieren, sondern mit großer Virtuosität ausdrücken, was sich zeigt. Kompromisslos stürmen sie voran, geben sich nicht zufrieden mit dem Erreichten.
Dornfelder? Meist nur banal. Alanna macht daraus FRAUENPOWER, ein Feuerwerk. German style Lambrusco :-) Schaumwein dürfte ihr generell liegen, denn heuer legt sie mit CUVÉE ROYALE noch einen oben drauf. 50% Pinot Blanc, 50% Riesling aus 2019, mit Most im 2020er zur 2 Gärung gebracht. So geht Sekt und nur so! Messerscharf, vibrierend, sowas von lebendig und doch klassisch!

Die Weine von Martin und Alanna sind für uns immer Messlatte der Bewegung. Sie sind die Avantgarde. Wie sie auch wieder mit 2021 zeigen!

Cuvée Weiss

CUVÉE WEISS heißt die Erfolgsgeschichte aus Deutschland. Synonym für freudvoll animierende Weine mit Anspruch. Huxelrebe, Sämling, Müller-Thurgau treffen auf Weissburgunder, Riesling und Co. Ein Spiel mit aromatischen und strukturierenden Sorten.

Marto’s Weiss geht es leicht an. Wenig Alkohol, gut Säure, expressiv aromatisch. Gut Trub macht ihn wunderbar rotzig. Domi Held’s Cuvée Weiss wirkt geschliffener, mehr Struktur, mehr grüne Aromen - fruchtig, aber gezähmt. Beim kleinen gut Blanc 2021 wird es noch eleganter, durch den hohen Anteil an Riesling. Andi Mann! Weiss 2021, neben Marto der zweite “Altmeister” legt es rockiger an. Mörder süffig à la Fledermaus Weiß 2021 von 2Naturkinder oder Cuvée Weiss 2021 von Glow Glow. Die spielen gern mit einer sehr tropischen Aromatik. Sonnenbrille auf und die ersten Sonnenstrahlen genießen! Für alle Fans von Koreaa oder Mischkultur, die mal etwas Neues probieren wollen. Ein neues Projekt hat ein alter Bekannter von uns – Lukas Bernhard! Viele von euch erinnern sich noch an den Geronimo, den er als Kellermeister von Judith Beck gemacht hat. Mittlerweile hat er in Tauberfranken ein neues Zuhause gefunden und der erste Wein ist bei uns angekommen. Banquet of Gods nennt er das, fünf Tage Maischestandzeit – Riesling und Weißburgunder, gewachsen auf Muschelkalk oberhalb des Taubertals, gehört damit zwar zum Anbaugebiet Baden, ist aber sehr fränkisch geprägt.

Deutschland

Kennen-lern set weiss

SHOP SET

Riesling, ja bitte!



Wenn deutscher Wein in Österreich geduldet wurde, dann war das immer schon Riesling. Vor allem als “Kabi” aus der Mosel. Limo für Erwachsene, also mit Restzucker und guter Säure. Doch Riesling kann so viel mehr. Grandmaster Rudolf Trossen zeigt, wo Mosel und die Reise generell hingehen kann. 45 Jahre Biodynamie machen die Weine kraftvoll, tief und trotzdem vibrierend. Lay Purus, ein Wein den Moritz einmal als Supernova am Firmament des Naturweins bezeichnete, strahlt in diesem Jahr heller denn je. Dabei war der 21er Jahrgang nicht einfach. Sturzflutartige Regenfälle und kaum Sonne brachten die Winzer:innen an den Rande ihrer Möglichkeiten. Vor allem konventionelle Winzer:innen spritzten massiv um ihre “Traubengesundheit” zu erhalten. Ein Jahr zwischen Genie und Wahnsinn. Also genau unseres :-). Marto fügte sich dem Schicksal, reduzierte die Traktorfahrten und entschied sich mit Botrytis zu lesen. Sein Riesling ist hoch reif. Pfirsich melba. Konzentriert. Deutlich Säure. Auf eine wunderbar altmodische Weise Riesling. Alanna macht in der Marto Serie einen Cuvée Alanna — dieses Jahr einen Riesling - eine Hommage an Riesling Kastelberg von Durrmann aus dem Elsass, der sie sehr beeindruckt hat. Ein Laserstrahl mit dunkler Frucht, eng gefügt und doch viel Schmelz. Riesling von Dominik Held, gerade einmal zwanzig Kilometer entfernt, ist ähnlich und doch ganz anders. Auch etwas Elsass Vibe, Steinobst, leicht oxidativ, doch mit etwas neuem Holz. Er wirkt klarer, heller - “klassischer”. Last but not least, Franken. Stefan Vetter hat trotz seiner jungen Jahre, neben Trossen, die größte Erfahrung im Ausbau ohne Schwefel. Im Gegensatz zu anderen, versucht Stefan Vetter immer ohne Schwefel zu arbeiten. Sein Riesling ist frischer, kantiger - radikal pur. Nichts für schwache Nerven. Ein Grenzgänger der uns sprachlos macht.

ROTWEIN AUS DEUTSCHLAND

Rotwein machen die Deutschen dann auch ;-). Ziemlich leicht ist das Ganze. Ganz schön saftig. Sogar filigran. Das ist sogar richtig gut – Blockbuster? Fehlanzeige!

Erst vor kurzem haben wir im Team blind Al Dente 2020 verkostet – bei Deutschland war da niemand. Große Namen fielen. Elsass, Jura. Das ist fantastisch.
Neu bei uns, der erste Jahrgang vom vin de soif vom kleinen gut . Dani und Frederike zaubern da einen wunderbar trinkigen Stoff in die Flasche. Erinnert ein bisschen an Puszta Libre, kommt aber aus dem Land der Träume, Württemberg. Etwas komplexer wird es beim Spätburgunder Galgen von Andi Mann, ein einziges Fass gibt es von dem Wein – das ist typisch deutscher Pinot Noir. Frucht aber kein Kitsch, frische Säure, schöne Länge. Heller aber mit viel Brillanz der Spätburgunder von Carl & Pauli von GLOW GLOW. Geografisch liegen die Weinberge an der Nahe zwischen Rheinhessen und der Mosel, in den Weinen findet man den Stil beider Regionen wieder.