Penedès und Roussillon Special

Catalunya und Roussillon – historisch vereint!


Bis ins 18. Jahrhundert gehörten beide Gebiete noch zur gleichen Grafschaft, mittlerweile trennt die spanisch-französische Grenze die beiden Regionen. Doch kulturell sind sie immer noch eng verbunden.

Penedès ist der Name der Weinregion Kataloniens, eine Region voller Vielfalt. Die Region ist kühler, feuchter - mediterraner geprägt. Die Weine haben oftmals etwas mehr Säure, sind etwas verspielter. Diese Region um Barcelona ist weltberühmt für die Cava Produktion. Die Rebsorte, Xarel-lo und Macabeo (im Rioja auch Viura genannt) werden nun oft still ausgebaut. Frische, Eleganz, toller Grip – Säure is key! Aber auch eine Vielzahl an autochthonen Rebsorten wie Sumoll oder Beier bringen Vielfalt. Der Grenache (span. Garnacha), der “Burgunder” des Mittelmeers, spielt ebenso wie im Roussillon auch hier eine wichtige Rolle.

Das Klima unterscheidet sich unwesentlich voneinander. Am Meer finden wir sehr trockene heiße Bedingungen, im Landesinneren ist es deutlich kühler. Der Tramontane – ein Wind, der vom Atlantik über die Pyrenäen weht – macht aber den Unterschied. Er bringt das ganze Jahr rettende Kühle, aber auch mehr Trockenheit als im Penedès. Anders als im Languedoc ist das Klima kontinental und nicht mediterran – hohe Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht ermöglichen eine längere Reifephase für die Trauben. Die Weinberge gehen von Meeresniveau bis auf 650 m Höhe im Landesinneren. Die unwirtlich bergige Gegend galt immer als Armenhaus Frankreichs. So blieben alte Rebsorten und Weingärten erhalten. Nach dem Zusammenbruch der alles beherrschenden Genossenschaften Ende der 1990er gab es viel Land zu niedrigen Preisen, das frei wurde, das zog junge Leute aus der ganzen Welt an. Eine Sternstunde des zeitgemäßen Weinbau begann. Viel Platz für Visionär:innen.

Wir haben euch ein Kennenlern-Set zusammengestellt.


Hinterlassen Sie einen Kommentar