JEAN-FRANÇOIS GINGLINGER. ALSACE. LIBERTÉ. PURITÉ!

Seine Weine machen süchtig. Haben, wie Jean-François, so etwas Gewinnendes.
Ob der kleine Glou Glou, seine Pinots, oder die Rieslinge. Immer schnalzt der Gaumen. Erzeugt dieses Gefühl von Wonne. Ein Synapsenfeuerwerk ausgelöst durch das meisterliche Spiel von Frucht, Säure und Bitter.
Die Weine sind nicht punk. Sind rustikal, aber nicht bieder. Tief verwurzelt in ihrer Herkunft - so würde ich klassisch definieren - sprich Herkunft als reflektierter Ausgangspunkt einer lebenslangen Auseinandersetzung.
Seine Weine machen süchtig, weil sie unterhaltsam sind und dabei einen unaufdringlich in die Tiefe mitnehmen. Man aufwacht und sofort wieder abtauchen will.
Für Einsteiger bis total Versaute.
Ihr werdet eure Freude daran haben.

The new releases.
Liberté. Purité!

Jean-François Ginglinger. Pfaffenheim. 6,5 ha. Sandstein. 2 Grand Cru Lagen. Steiner und Zinnkoepfle.
1997 Bio
2001 Demeter
Seit 2003 arbeitet er ohne zugesetzten Schwefel.

Familie Ginglinger lebt seit 1610 im Elsace.

Weine von Jean Ginglinger - der neue Jahrgang ist angekommen

Beim Verkosten der Weine von Jean Ginglinger

Zu Besuch im Elsass bei Winzer Jean Ginglinger

Mit Jean Ginglinger im Weinkeller

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen