WHERE TO DRINK WHEN IT IS HOT

Reise durch Österreich pt. 1 — Ostösterreich

Damit ihr in eurem wohlverdienten Urlaub auch etwas Ordentliches zu trinken bekommt, haben wir euch eine Liste unserer Lieblingsplätze außerhalb der Wiener Stadtgrenze zusammengestellt.

Im ersten Teil geht es einmal vom Burgenland über Niederösterreich, Oberösterreich nach Salzburg. Wer in Richtung Ostufer des Neusiedlersees unterwegs ist muss nicht mehr länger verzweifeln. Die New Yorker Weinbarlegende Lena Mattson hat es nach Österreich verschlagen. Sie machte aus dem altbackenen Neusiedler einen der coolsten Spots Österreichs. Burger & spannender Wein – mehr braucht es nicht und wir sind glücklich.

Unweit von Neusiedl, in Gols, gibt es den Heimlichwirt, ein Kleinod der Gaumenfreude. Der ehemalige Topsommelier Peter Heimlich Müller kocht dort selber und wie! Top Produkte, spannend interpretiert. Die Weinkarte pfeift so oder so.

Auf der anderen Seeseite war es seit langem schon viel besser. Die großartigen Eselböck Spots Taubenkobel und Gut Oggau sind legendär. All time favorites!
Seit einiger Zeit gibt es im tristen Wimpassing das ehemalige Ziegelwerk. Wunderschön restauriert von Julia und Werner Tschiedel. Österreichische Küche traumhaft gekocht gibt es dort. Das selbstgemachte Brot unverzichtbar. Traumhaft auch für alle Radler, denn der Radweg führt genau daran vorbei.

Wen es ins Südburgenland verschlägt der sollte unbedingt in Rechnitz zum Pop-up von Tristan & Lolo gehen. Tristan, der Mann hinter Super Cattivo, und sein Freund Oliver „Lolo“ Leitner, beide Steirereck Sprösslinge, bespielen diesen Sommer den Heurigen vom Weingut Thomas Straka! Super feine Klinge, mit Punk & Spaß interpretiert.

Wer in Niederösterreich in Richtung Kamp unterwegs ist, der sollte in das ESSLOKAL in Hadersdorf nicht verpassen. Großes Gaumenkino!

Von dort ist es dann auch nicht weit zum legendären Gasthaus Nährer in Rassing. Wer im Alpenvorland unterwegs ist muss bei Theresia Palmetzhofer im Gasthaus zur Palme in Neuhofen an der Ybbs vorbeischauen.

Weiter in Richtung Oberösterreich gibt es den idyllischen Gasthof Rahofer. Die jungen Gastgeber Marie, Carina und Florian sind nach Jahren im Ausland nach Hause zurückgekehrt und verzaubern auf höchstem Niveau.

Apropos Niveau! Wer es richtig gepflegt und aufregend haben will geht zum Bootshaus am Traunsee. Oberösterreichs Mekka des kultivierten Seele Baumelns, der Mühltalhof, muss ja eigentlich nicht vorgestellt werden, tu ich aber trotzdem! Es ist einfach einer der besten Plätze in Österreich. Das Fernruf quer gegenüber von Philipps Vater bespielt ein must visit!

Am Weg nach Salzburg könnte man beim SOUL Pop up im Litzelberger Keller in Seewalchen halten und einen Sprung in den Attersee wagen.

Für alle Festspielgäste Salzburgs ist das Paradoxon in der Stadt der Weg zum Glück in Glas und Teller. Ein rarer Diamant abseits der trachtigen Massenabzocke. Das neu eröffnete Furo ein Lichtblick.

Nach dem Kulturgenuss zum Ausspannen an die nahe gelegenen Seen zu flüchten, kann ich nur raten. Dabei sind der Weyringer am Wallersee und das Seessushi am Wolfgangsee meine Lieblingsdestinationen.
Die Obauers sind so oder so ein Klassiker für sich, werden aber gerade durch den jungen Sommelier Maxi Zankl reloaded. Wer dort in der Gegend ist war dann sicher auch schon beim Döllerer, wenn nicht, hinschauen und von einem der größten Weinwisser Österreichs Alexander Koblinger verzaubern lassen.

Es tut sich also was in Ostösterreich, man muss nur wissen wo! Viel Spaß beim Entdecken. Schönen Sommer!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen