K E ( C ) K von CATHERINA STABENTHEINER-ANDERT

IHR ERSTLING. K E ( C ) K. 

"In unbefangen-munterer Weise dreist" steht im Duden.

Es ist definitiv keck, im Epizentrum des seriösen Zweigelts Andert Wein einen

B L A U F R Ä N K I S CH

zu machen. Doch wer die Dame dahinter kennt, hätte sich nichts anderes erwartet.

50% ganze Beeren, für die Frucht.
50% angetreten, für die Struktur.
6 Tage in Stahl vergoren für die Frische.

"Ich kann den Geschmack von Holz einfach nicht leiden!"
Daher kam er in eine georgische Amphore.

Nach einem Jahr ohne Zugabe von irgendetwas abgefüllt.

Und keck ist er.
Straight forward.
Wie Cathi.

Aber auch elegant.
Zarte Frucht.
Graphit spielt mit Orangen Bitter.
Erdig, würzig, zestig.
Eng gefügt. A pure beauty.

Kein schamloser Faserschmeichler.
Er ist was er ist.
Der Versuch, mit heiligem Ernst freudvollen großen Wein zu machen. Aus Kékfrankos, Catherinas Lieblingssorte.

Applaus, Applaus,
denn nur darum geht es in Wirklichkeit!
Ich bin schon neugierig, wo die Reise hingehen wird.

 

KECK - der Erstling Wein von Cathi Stabentheiner-AndertCathi Stabentheiner-Andert


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.