ZORRA. SPEKTRA. MANILA. NITTNAUS - LYDIA, MARTIN, ANDI.

2021. ZWEI FARBEN ROT!

"Neugierde steht immer an erster Stelle.", meinen die Drei auf der Rückseite eines Etikettes.

ZORRA liegt zwischen Weiss und Rot. Dafür sorgt Zweigelt. Von der Ostseite des Sees. Gols und Umgebung.
Weiß gepresst. Zarte Kirschfrucht, floral, tänzelnd. Verspielt.
Easy listening, ohne peinlich zu sein.
Eine Stärke auf dieser Seeseite.
Schaff ich selten 😊.

Die Variablen werden stets verändert.

SPEKTRA. Zweigelt bleibt. Nun aber vom Leithaberg. Die Frucht ist dunkler als Zorras Kirsch. Jetzt kommt Welschriesling ins Spiel. Bringt helle weiße Triller in die Textur. Fluid. Luzid. Freude.
SPEKTRA IST NEU und sehr gelungen.

2021. EINE FARBE WEIß

MANILA. Grüner Veltliner auch von der Westseite des Sees. Jois.
Nittnaus meint dazu:
"Subversion. Und Schönheit dieser Subversion! Das Schloss stürmen."
Gerebelt, gequetscht. Spontan vergoren. Im Ovalfass fertig gegoren. Klingt nicht so wild. Und trotzdem ist er alle Jahre wieder einer der spannendsten seiner Klasse.
Unfiltered. Gelbe Frucht, Fenchel. Tabak.
Gute Portion Struktur. Straff und verspielt. Anything but dünn, fad und sauer.
"Grüner Veltliner auf eine Reise schicken! Fast wie nach Manila fahren."

2021. Anything but langweilig.

Lydia, Martin & Andi Nittnaus bei Weinskandal.

NITTNAUS. ZORRA. SPEKTRA. MANILA.

Martin Nittnaus zu Gast bei Weinskandal

Lydia Nittnaus bei Weinskandal

Spektra von Martin, Lydia und Andi Nittnaus.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen