Filtern

      Wabi Sabi

      Franz Hofstätter

      Wabi Sabi Wine - Franz Hofstätter

      Wabi Sabi ist ein japanisches ästhetisches Konzept.

      Die Spitze der Schönheit liegt nicht im Perfekten, sondern im Unperfekten. In der rätselhaften Spannung, die sie Erzeugen vermag. Ein Konzept, dass sehr nach unserem Credo klingt.

      Hinter Wabi Sabi, steht ein alter Bekannter, Franz Hofstätter. Nicht als Winzer, sondern als erfolgreicher Vermarkter (TOA) österreichischer Weine im Ausland kennen wir ihn. Laut polternd, nie um ein letztes Wort verlegen. Und ausgerechnet so jemand soll unser „gestandenes“ Weltbild der Wachau in Frage stellen? „Es geht da für mich um nichts!“, meint Franz lächelnd. Natürlich!? Wer ihn kennt, weiß, dass dies nur eine Seite der Medaille ist. 
      Die Liebe verschlug ihn vor Jahren in die Wachau und der kleine Weingarten seiner Schwiegereltern war Ausgang des Projekts. 726 Stöcke, gemischter Satz, um genau zu sein. Und natürlich ging es ihm darum zu zeigen, dass er mehr als nur für starke Worte gut ist. Als Mentoren holte er sich sehr berufene Freunde dazu, Michael Gindl, Johannes Zillinger und Erich Macherndl. Durch Glück bekam er Trauben vom einzigen bio zertifizierten Bauern in der Ried Achleiten in Weißenkirchen angeboten. Diesem Reiz konnte er nicht widerstehen. Als eines Tages bei uns sein Anruf kam, waren wir mehr als skeptisch! Ausgerechnet die Wachau! Doch was wir dann zu trinken bekamen verblüffte uns, erinnerte uns an Weine, die es schon lange nicht mehr zu geben schien. Handwerkliche Weine, ungeschönt und unfiltriert. Mit moderatem Alkohol (11,5 – 12,5 % Vol ), ohne Botrytis. Lebendige Weine, mit Ecken und Kanten.

      Weine die zeigen, dass dieses Land gesegnet wäre. Beeindruckend Franz!  Wir ziehen den Hut!


      6 Produkte

      6 Produkte