Roter Sprudel? ja, bitte!

Schaumwein in rot!
Braucht man das wirklich? Oh ja. Das müsst ihr probieren.
Zur Einstimmung seien die Pet nats à la "BAMBULE P" von Judith Beck, oder "IN A HELL MOOD" von den rennersistas empfohlen. Hier sind wir noch klar im Rosé. Fruchtig, zart und verspielt.
Nun gehen wir einen Schritt weiter und werden rot :-). Die Textur wird dichter, die Frucht dunkler. 
Gralshüter freudvoller Perlen ist Casa Belfi. Raboso ist die Sorte die hinter ihrem "NATURALMENTEFRIZZANTE ROSSO" steht. Kräutrig, würzig, knochentrocken, totzdem viel freudvolles Spiel. 11° Volt. Erinnert an Schilcher. Das schreit nach Pizza, gegrilltem Gemüse und Amore.
Alanna La Gamba hat uns letztes Jahr mit ihrem "FRAUENPOWER" richtig begeistert und das Thema roter Schaumwein näher gebracht. Nun ist der neue Jahrgang da. Nicht ganz so explosiv vom Co², aber genauso zum Reinlegen. Fruchtig süffig. Erstmals hat sie mit "MEHR FRAUEN? JA BITTE" einen hellere, aromatische Version dazu gemacht. Knackige Säure vom Riesling, tolle Struktur durch Pinot noir und eine gute Portion fruchtiger Funk vom Dornfelder. Wer es etwas dunkler haben will dem sei Gernot Heinrichs "FULL GAS" ans Herz gelegt. Die Basis ist sein Blaufränkisch 2014. Nach 3 Jahren Lagerung mit frischem Most zu Schaumwein veredelt. "Gerbstoff gehört zum Spiel!"  ist seine Meinung. "FULL GAS" ist sehr weinig, feine reife Noten, etwas rauchig. Fast seriös :-)
Perfekte Begleiter zu "Charcuterie",oder einem ausgelassenen Grillnachmittag. 
Die Spielbreite ist gewaltig, der Spaß groß und das ist erst der Beginn der Reise.

Roter Sprudel


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen