Rosé - ein Wein Typ, der genau in unsere Zeit passt

Rosé hat sich zur freudvollsten Farbe im Wein entwickelt. Die Tage des großen Restelverwertens sind vorbei. Er ist ein Wein Typ, der genau in unsere Zeit passt. Verspielt, süffig, spannend. Die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Es beginnt bei mineralisch straff - wie der Muse von Domaine de L'Ecu aus der Loire, oder Zorra von Martin Nittnaus. Bekommt er dann etwas mehr Extraktion, kann es in die fruchtigere Richtung gehen. Wie beim 2020er Youngster Rosé von Milan Nestarec, oder der Grenadine 2020 mit ein bisschen Fizz  von Grégoire Perron aus Savoyen. 

Die Königsklasse ist dann erreicht, wenn sich all diese Komponenten vereinigen, sowie bei  Winifred von Gut Oggau - 2020 just arrived - oder Matthias Warnungs Rosé.  Danach geht es  mehr in Richtung Rot. Verspielt mit schöner Zitrusnote etwa "Rosé Skandalös" von Matthias Hager, oder funky, wie Marie Rosé von Jungstar Baptiste Cousin.
Aromatisch geht es dann durch die Decke wenn etwas Traminer oder Muskat dazu kommt, wie im Weinskandal Liebling Rosé by nature von Gerhard Pittnauer. Die Grenzen verschwimmen dann endgültig bei Kollektiv Peternells Risque de Shütt oder Großmeister Joan Ramon Escodas Paradetes. Hierbei wird Rotwein so zart extrahiert, dass ein Trinkgefühl wie bei Weißwein entsteht.Rosé - ein Wein Typ, der genau in unsere Zeit passt

Welcome to the pleasure dome - einfach ausprobieren und verführen lassen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen